Herzlich willkommen in unserem Forum für jüdische Geschichte und Kultur e.V. in Nürnberg, das wir Ihnen gerne auf den folgenden Seiten näher bringen möchten. Stöbern Sie ruhig ein wenig. Es lohnt sich!

Wir verstehen unser Forum mit seinen Veranstaltungen als Plattform der Begegnung und als Angebot an alle Menschen, die sich für die jeweiligen Themen interessieren, unabhängig von deren Religionszugehörigkeit.

Unsere Veranstaltungen sind öffentlich. Kommen Sie doch einfach vorbei!

Unsere nächsten Veranstaltungen:

Unser für den 23. Juni geplante Ausflug zur Gemeinde Straubing ist zu diesem Termin leider den flut- und wetterbedingten Zugausfällen bei der Bahn zum Opfer gefallen. Wir bedauern das sehr und werden uns um einen neuen Termin bemühen, sobald die Reise wieder möglich sein wird.

Die Veranstaltung mit Rabbiner Langnas am 27. Juni war davon zum Glück nicht betroffen.

Anfang Juli laden wir Sie noch einmal zu unserem traditionellen Stammtisch ein. Kurz vor dem Beginn der Sommerferien, am 22. Juli, referiert Dr, Stefan Jakob Wimmer, Professor an der LMU München über die Entstehung unserer Alphabetschriften aus den altägyptischen Hieroglyphen. Genießen Sie seinen Vortrag über dieses so ungewöhnliche Thema.

Nach der Sommerpause sehen wir uns wieder im September, z.B. beim Stammtisch am 3. September. Und da kommt noch mehr...


Dienstag 2. Juli 2024 um 19 Uhr: Nächster Stammtisch

Treffpunkt: Literaturhaus, Luitpoldstr. 6, Nbg

Zu unseren beliebten Stammtischen laden wir jeweils zu den ungeradzahligen Monaten ein, normalerweise am ersten Dienstag um 19 Uhr und üblicherweise im Literaturcafé.
Die Stammtische sind eine Gelegenheit für informelle Gespräche mit unserem Vorstand, Mitgliedern und allen interessierten Freunden des Vereins.
Für Ihre Planung: Für 2024 haben wir die nächsten Stammtische für den 3. September und danach für den 5. November vorgesehen.


Montag 22. Juli 2024, 19 Uhr: Vortrag / Diskussion
Im Anfang war Ägypten! - Wie aus den Hieroglyphen unsere Alphabetschriften wurden

Ort:                 Vortragsraum 306, Hans-Sachs-Platz 2 (Heilig-Geist-Haus), 3. OG
Kosten:
           5 € (frei für Mitglieder des Forums sowie für Schülerinnen und Schüler, Studierende und Menschen,
                        die Bürgergeld empfangen)

Anmeldung: ist nicht erforderlich. Kommen Sie einfach vorbei.

Die Erfindung der Alphabetschrift gehört zu den großen Quantensprüngen in der menschlichen Kulturgeschichte, so wie zuvor die Erfindung der Schrift überhaupt, später der Buchdruck und heute die Digitalisierung.

Wann, wo und wie genau hat sie sich abgespielt? Alle auch heute noch gebräuchlichen Alphabetschriften – nicht nur Lateinisch, Griechisch und Kyrillisch, sondern auch Hebräisch und Arabisch – lassen sich zurückführen auf einfache Zeichen, die im Umfeld von Türkismen im Sinai entwickelt wurden, im Kontakt mit Ägypten und inspiriert von Hieroglyphen. Im Grunde schreiben wir alle heute noch Ägyptisch, auch wenn Gott-sei-Dank sehr vereinfacht.

Bild: KI

Unser heutiger Referent Dr. Stefan Jakob Wimmer ist Ägyptologe, Orientalist, Hochschullehrer und Publizist. Seit 2016 ist er außerplanmäßiger Professor am Institut für Ägyptologie und Koptologie der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Er ist Fachreferent für Hebraica an der Bayerischen Staatsbibliothek und Vorsitzender der Gesellschaft Freunde Abrahams für religionsgeschichtliche Forschung und engagiert sich im interreligiösen Dialog.

Herr Dr. Wimmer ist zum ersten Mal als Referent bei uns. Wir freuen uns auf seinen Vortrag.

Foto © Stefan Jakob Wimmer


Mit dem Vortrag von Herrn Dr. Wimmer verabschieden wir uns mit dem Programm in die Sommerpause. Gut erholt geht es im September weiter: Mit einem großen Fest feiern wir unser 25-jähriges Jubiläum.

Wir wünschen Ihnen allen eine erholsame Sommerzeit, dass Sie weiterhin gesund bleiben und sich mit uns gemeinsam auf einen hoffentlich veranstaltungs- und begegnungsreichen Herbst freuen!

Wir alle in Ihrem Vorstand freuen uns nach der Sommerpause auf ein persönliches Wiedersehen mit Ihnen wieder im gewohnten Rahmen. Bleiben Sie uns gewogen und kommen Sie gesund und munter durch die zu erwartende Hitze.


Newsletter: Bis Februar 2021 haben wir unsere Mitglieder und Freunde regelmäßig per E-Mail über unsere Veranstaltungen informiert. Ab März 2021 informieren wir Sie (über die gleichen Verteiler) mit unserem Newsletter. Über das Kontaktformular können Sie diese Informationen gerne bei uns abonnieren. 

Wenn Sie mögen, können Sie unsere bisherigen Newsletter hier noch einmal nachlesen.


Videomitschnitte unserer Veranstaltungen: Hier finden Sie Mitschnitte unserer Veranstaltungen während der Pandemie, die leider nur online über Zoom stattfinden konnten.

Flyer "Unheilsspuren - zu antijüdischen Darstellungen an Nürnberger Altstadtkirchen": In enger Zusammenarbeit mit Pfr. Dr. Axel Töllner und der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Franken ist ein achtseitiger Flyer entstanden, der in gedruckter Form auch in den erwähnten Altstadtkirchen ausgelegt werden soll. Hier finden Sie die elektronische Version des Faltblatts in deutscher oder englischer Sprache. Die gedruckte Version können Sie gerne auch bei uns bekommen oder im Rahmen einer weiteren Führung.

Hinweis: Mit der Teilnahme an unseren Veranstaltungen erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie gegebenenfalls auf Aufnahmen zu sehen sind, die im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit des Forums für jüdische Geschichte und Kultur e.V. verwendet werden.