Herzlich willkommen in unserem Forum für jüdische Geschichte und Kultur e.V. in Nürnberg, das wir Ihnen gerne auf den folgenden Seiten näher bringen möchten. Stöbern Sie ruhig ein wenig. Es lohnt sich!

 

Wir verstehen unser Forum mit seinen Veranstaltungen als Plattform der Begegnung und als Angebot an alle Menschen, die sich für die jeweiligen Themen interessieren, unabhängig von deren Religionszugehörigkeit.

 

Unsere Veranstaltungen sind öffentlich. Kommen Sie doch einfach vorbei! 


Flyer "Unheilsspuren - zu antijüdischen Darstellungen an Nürnberger Altstadtkirchen": In enger Zusammenarbeit mit Pfr. Dr. Axel Töllner und der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Franken ist ein achtseitiger Flyer entstanden, der in gedruckter Form auch in den erwähnten Altstadtkirchen ausgelegt werden soll. Hier finden Sie die elektronische Version des Faltblatts in deutscher oder englischer Sprache. Die gedruckte Version können Sie gerne auch bei uns bekommen oder im Rahmen einer weiteren Führung.


Videomitschnitte unserer Veranstaltungen: Hier finden Sie Mitschnitte unserer Veranstaltungen der letzten Zeit, die leider nur online über Zoom stattfinden konnten.


Newsletter: Bisher haben wir unsere Mitglieder und Freunde regelmäßig per E-Mail über unsere Veranstaltungen informiert. Ab März 2021 informieren wir Sie (über die gleichen Verteiler) mit unserem Newsletter. Über das Kontaktformular können Sie diese Informationen gerne bei uns abonnieren. 


Unsere nächsten Veranstaltungen:

Nicht alle von Ihnen können oder möchten digitale Angebote nutzen. Das ist uns selbstverständlich bewusst und umso mehr freut es uns, dass nun schon sehr bald wieder – mit aller angebrachten Umsicht und unter Einhaltung entsprechender Vorgaben – erste Veranstaltungen in Präsenz durchgeführt werden können.

 

Daher nutzen wir die Gelegenheit, Sie bereits an dieser Stelle auf eine Auswahl unserer geplanten Veranstaltungen hinzuweisen:


Pfarrer Dr. Axel Töllner
Foto: © Axel Töllner

19. September 2021 um 14 Uhr

 

Unter dem Titel „Unheilsspuren“ – Führung zu antijüdischen Darstellungen in St. Lorenz, Frauenkirche, St. Sebald fand am 13. September 2020 unsere einzige Präsenzveranstaltung des Jahres 2020 mit Pfarrer Dr. Axel Töllner statt.

 

Aufgrund der großen Nachfrage im vergangenen Jahr wird Pfarrer Dr. Axel Töllner für uns seine Führung wiederholen. Details dazu werden wir rechtzeitig bekannt geben. Sie können sich – wie im Vorjahr – unter unserer Mailanschrift forum@norum.de oder telefonisch zu unseren Bürozeiten (jeweils freitags zwischen 12-13 Uhr) anmelden. Oder Sie hinterlassen einfach eine Nachricht auf dem AB.


Foto: © Bejamin Kuntz
Foto: © Bejamin Kuntz

11. Oktober 2021

Lucie Adelsberger. Ärztin - Wissenschaftlerin - Chronistin von Auschwitz

 

Benjamin Kuntz wird uns im Rahmen einer Abendveranstaltung über sein im November erscheinendes Buch und seine Forschungen über die aus Nürnberg stammende praktizierende Ärztin und Wissenschaftlerin Lucie Adelsberger sprechen, die nach der Befreiung aus dem Frauenlager von Auschwitz in die USA emigrierte und dort ihre beeindruckende Karriere fortsetzte.


Foto: © Sistanagila
Foto: © Sistanagila

21. Oktober 2021

 

Konzert mit dem israelisch-iranischen Ensemble SISTANAGILA

 

Nur wenige Tage später wollen wir das bereits im vergangenen Jahr geplante Konzert mit dem israelisch-iranischen Ensemble SISTANAGILA nachholen und durchführen. Dazu sind wir dankenswerterweise wieder zu Gast im neuen großen Saal der IKG Nürnberg.

 


Hinweis: Hier finden Sie unsere bisherigen Flyer mit allen unseren Veranstaltungen.


Liebe Mitglieder, Freundinnen und Freunde unseres Forums,
  
die aktuelle Corona-Pandemie bremst uns weiterhin aus und zwingt uns leider, unsere bereits geplanten Veranstaltungen bis auf weiteres auszusetzen oder ganz abzusagen. Das galt zunächst bis Ende August 2020.  Inzwischen rechnen wir nicht mehr damit, in diesem Jahr noch Veranstaltungen in geschlossenen Räumen durchführen zu können.
 
Weiter unten finden Sie eine Zusammenstellung der betroffenen Veranstaltungen. Wir bemühen uns, diese Veranstaltungen zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen.
Bitte beachten Sie auch die pandemiebedingten Veränderungen im Vorstand (siehe Vorstand).
  
In der Zwischenzeit freuen wir uns über jeden Besucher, der sich auf unseren digitalen Seiten umschaut. Wir planen gerade einige im gegebenen Rahmen machbare Aktivitäten, mit denen wir mit Ihnen in Kontakt bleiben und so die erzwungene Unterbrechung etwas abmildern möchten.

 

In diesen verrückten Zeiten hoffen wir, dass Sie alle gesund geblieben sind, ansonsten wünschen wir gute Genesung. Bleiben Sie uns gewogen und vor allem gesund! Wir denken an Sie, unsere Mitglieder, Freundinnen und Freunde, und planen wieder für die gemeinsame Zukunft. Auf ein frohes Wiedersehen in besseren Zeiten!

 

Ihr Vorstand des Forums für jüdische Geschichte und Kultur e.V.


Briefe an unsere Mitglieder: Solange die Pandemie persönliche Treffen mit unseren Mitgliedern verhindert, versuchen wir den so wichtigen Kontakt auch brieflich zu halten:

Mitgliederbrief vom 04.12.2020

Mitgliederbrief vom 30.04.2020


 Als kleines Trostpflaster für unsere Mitglieder und Freunde sind hier ein paar der Zusatzveranstaltungen, die wir per Videokonferenz (Zoom) durchgeführt haben. Weitere sind geplant.

  • 11. Mai: Vortrag der Gemeindevorsitzenden Eva Ehrlich über das liberale Judentum und die Münchner Gemeinde Beth Shalom
  • 24. Februar: Vortrag des Rabbiners Rabbiner Steven E. Langnas über Sitten, Bräuche und der Sinn des Purim-Festes
  • 26. Januar: Vortrag des Nürnberger Historikers Dr. Alexander Schmidt zum Thema Die Steine der Synagoge – Nürnbergs jüdisches Erbe und die Erinnerungskultur in Nürnberg
  • 14. Oktober: Gespräch mit dem israelisch-iranischen Musikensemble Sistanagila aus Berlin
  • 6. Juli: Interview mit Dr. Ronen Steinke über sein neues Buch “Terror gegen Juden - wie antisemitische Gewalt erstarkt und der Staat versagt
  • 17. Juni: Gespräch über "Judentum und Sport"
  • 22. Mai: Vortrag über das jüdische Wochenfest "Schawuot"
  • 12. Mai: Konzert mit der Berliner Gruppe "LeChaim"

Die folgenden Veranstaltungen können z.Zt. nicht stattfinden. Wir wollen sie nachholen, sobald dies wieder verantwortbar ist. 

  •  Unsere Jahresmitgliederversammlung (ursprünglich geplant für 17. März, wird zu einem geeigneten Termin nachgeholt, der z. Zt. leider noch nicht absehbar ist.)
  • Vortrag von Oberstaatsanwältin Martina Heimann über die Bekämpfung antisemitischer Straftaten (ursprünglich geplant für 26. März)

  • Geführte Gruppenreise nach Warschau (ursprünglich geplant für 23. -  27. April)
  • Exkursion nach Regensburg (ursprünglich geplant für 24. Mai)
  • Ausstellung "13 Führerscheine - 13 jüdische Schicksale" (ursprünglich geplant 29. Juni bis 23. Juli)

  • Vortrag von Prof. Sandra Alfers über Leben und Lyrik der Else Dormitzer (ursprünglich geplant für 7. Juli)
  • Konzert mit der Gruppe Sistanagila (ursprünglich geplant für 15. Oktober)
  • Lesung mit Prof. Sigrid Tschöpe-Scheffler (ursprünglich geplant für 12. November)

Die Stammtische müssen leider bis auf weiteres ausfallen.


Hinweis: Bis auf weiteres arbeitet auch unsere Sekretärin vom "home office" aus.  Per E-Mail, Nachricht auf dieser Webseite (...Kontakt) oder telefonischer Nachricht auf dem Anrufbeantworter bleiben wir für Sie erreichbar. Wenn Sie uns in unserem Räumen besuchen möchten, vereinbaren Sie das bitte vorher.

Hinweis: Mit der Teilnahme an unseren Veranstaltungen erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie gegebenenfalls auf Aufnahmen zu sehen sind, die im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit des Forums für jüdische Geschichte und Kultur e.V. verwendet werden.