Herzlich willkommen in unserem Forum für jüdische Geschichte und Kultur e.V. in Nürnberg, das wir Ihnen gerne auf den folgenden Seiten näher bringen möchten. Stöbern Sie ruhig ein wenig. Es lohnt sich!

Fotos: © Günther Hofmann
Fotos: © Günther Hofmann

Am 03. Mai faszinierte uns die Münchener Schauspielerin Viola von der Burg mit ihrem szenischen Hörspiel "Theophanu oder die unsichtbare Hand". Frau von der Burg nahm uns mit auf eine abenteuerliche Flucht aus Nazideutschland, die mit Hilfe unbekannter Hände gelingt.


Unsere aktuellen Veranstaltungen:

 

Juni 2016

 

Stammtisch

 

Termin Dienstag, 7. Juni 2016, 18:30 Uhr

Ort       Restaurant Literaturhaus, Luitpoldstr. 6, Nürnberg

für        unsere Mitglieder und Freunde

 

Konzert

 

Marimbaphon-Konzert mit Alex Jacobowitz

 

Termin    Dienstag, 14. Juni 2016, 19:30 Uhr

Ort          Neuer Gemeindesaal der Israelitischen Kultusgemeinde
                Johann-Priem-Str. 20, 90411 Nürnberg

Kosten    5 €

 

Diese Veranstaltung führen wir durch in Kooperation mit der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit in Franken und der Israelitischen Kultusgemeinde Nürnberg.

 

Freuen Sie sich mit uns auf ein ganz besonderes Konzert, das uns Alex Jacobowitz auf seinem sonst eher seltenen Instrument präsentiert.

 

Alex Jacobowitz ist in New York aufgewachsen und lebt seit vielen Jahren in Berlin. Er verließ seinen sicheren Job im Jerusalemer Sinfonieorchester, um seinem Publikum als Straßenmusiker ganz nah zu sein. Sein Marimbafon ist eine Spezialanfertigung und wiegt 120 Kilo.

 

Er feierte Erfolge in zahlreichen Ländern und zählt heute zu den weltweit besten Marimbaphon-Spielern. Virtuos spielt er Stücke von Johann Sebastian Bach bis Erik Satie, von Tango über Flamenco bis Klezmer. 

Foto: © MDR (Mitteldeutscher Rundfunk)
Foto: © MDR (Mitteldeutscher Rundfunk)

Juli 2016

 

Vortrag und Diskussion

 

Ökonomisches Vertrauen und antisemitische Gewalt

Jüdische Viehhändler in Mittelfranken 1919-1939

 

Termin   Dienstag, 26. Juli 2016, 19:30 Uhr

Ort         Fabersaal (EG) des Bildungscampus, Gewerbemuseumsplatz 2

Kosten  7 € (frei für Mitglieder)

 

Diese Veranstaltung führen wir durch in Kooperation mit den Altstadtfreunden Nürnberg e.V.

 

Die Nationalsozialisten stießen beim Versuch, Juden aus dem Viehhandel zu verdrängen, an die Grenzen ihrer rassistischen Wirtschaftspolitik. Trotz antisemitischer Propaganda hielten viele Bauern an ihren vertrauten Handelspartnern, den jüdischen Viehhändlern, fest. Tatsächlich zählt der Viehhandel zu den ältesten Tätigkeitsfeldern von Juden in Mitteleuropa. Als Viehein- und -verkäufer, aber auch als Kreditgeber und Güterhändler, agierten sie an einer sensiblen Stelle in der Agrargesellschaft.

 

Dr. Stefanie Fischer untersucht erstmals die Bedeutung der jüdischen Viehhändler für den ländlichen Raum. Sie beleuchtet, wie sich das Vertrauensverhältnis zwischen Viehhändlern und Bauern aufbaute und wie lange die wirtschaftlichen Beziehungen unter dem Druck antisemitischer Gewalt und Propaganda Bestand hatten.

 

Als Untersuchungsregion dient die Region Mittelfranken. Dort lebte noch bis 1933 eine der größten jüdischen Gemeinden im Deutschen Reich. Gleichzeitig nahm im Gau von Julius Streicher die antisemitische Gewalt ein besonders scharfes Ausmaß an.

Foto: © Dr. Stefanie Fischer
Foto: © Dr. Stefanie Fischer

Dr. Stefanie Fischer forscht am Zentrum jüdische Studien Berlin-Brandenburg, Universität Potsdam.

 

Sie unterrichtet auch an der Humboldt Universität zu Berlin (Leo Baeck Summer University).

 


August 2016

 

Forumsabend

 

Termin  Dienstag, 2. August 2016, 18:30 Uhr

Ort        Restaurant Literaturhaus, Luitpoldstr. 6, Nürnberg

 

Zu unserem schon traditionellen Sommerstammtisch laden wir unsere Mitglieder und Freunde herzlich ein.

 

Wir wünschen allen unseren Mitgliedern und Freunden eine erholsame Urlaubszeit. 

Foto: © Helmut Steinke
Foto: © Helmut Steinke

Hinweis: Mit der Teilnahme an unseren Veranstaltungen erklären Sie sich damit einverstanden, dass Sie gegebenenfalls auf Aufnahmen zu sehen sind, die im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit des Forums für jüdische Geschichte und Kultur e.V. verwendet werden.


Unsere Programmvorschau

 

Hier sind einige der geplanten Veranstaltungen der

nächsten Monate:

 

  • Jüdischer Blickwinkel und jüdische Prinzipien bei der Pflege von alten Menschen, mit Dinah Zenker
  • Der Club und die Juden, mit der Fußballakademie
  • Talmudische Geschichten und rabbinische Interpretationen, mit Rabbiner Dr. Tom Kučera

Information für unsere Mitglieder und Freunde: keine Chanukkafeier 2016

 

Wegen des Schaltjahres im jüdischen Kalender fällt Chanukka in diesem Jahr auf den Zeitraum 24.12.2016 - 01.01.2017. Aus diesem Grund müssen wir leider diesmal auf unsere schon traditionelle Chanukkafeier verzichten. Für 2017 planen wir wieder eine gemeinsame Feier im gewohnten Rahmen.


Regelmäßiger Stammtisch

  • In den geradzahligen Monaten (Feb, Apr, Jun, Aug,…)
  • Immer am ersten Dienstag um 18:30 Uhr
  • Treffpunkt im Restaurant Literaturhaus, Luitpoldstr. 6, Nbg
  • Eingeladen sind unsere Mitglieder und Freunde.